Termine - Projektgruppe Malabon und Dritte Welt e.V. D-52531 Übach-Palenberg

Direkt zum Seiteninhalt

Termine

Neuigkeiten

38. Ausstellung „KÜNSTLER FÜR MALABON“
 
ARMIN MUELLER-STAHL
 
GRAFIK UND UNIKATE
 
07. Nov. – 14. Nov. 2021 BURG RODE, Herzogenrath

 
   Nach fast zwei Jahren ohne eigene Veranstaltungen hoffen wir (falls nicht wieder neue Corona bedingte Auf-lagen dies verhindern) wieder unsere Projekte im Rahmen einer außergewöhnlichen Ausstellung präsentieren zu können.
  
  Wir freuen uns zusammen mit der Galerie de Bernardi Arbeiten des großartigen Künstlers Armin-Mueller-Stahl in unserer traditionellen Ausstellungsreihe auf Burg Rode präsentieren zu können. Leider kann der Künstler aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Vernissage teilnehmen.
   Mueller-Stahl wird 1930 als Sohn eines Bankkaufmanns im ostpreußischen Tilsit geboren. Ihm werden gleich mehrere Begabungen in die Wiege gelegt. Bereits als Kind entwickelt das Multitalent eine große Leidenschaft fürs Malen und Zeichnen, er konzentrierte sich aber zunächst auf eine Ausbildung als Musiker. Der examinierte Konzertgeiger macht schließlich Karriere als Schauspieler. Über die Theaterbühnen der ehemaligen DDR geht es steil bergauf bis auf die große Filmleinwand und den roten Teppich von Hollywood.
   Fast wie nebenbei betätigt sich Armin Mueller-Stahl auch als Schriftsteller, Drehbuchautor und als Maler und Zeichner. Anfang des Jahrtausends entstehen die ersten Lithografien.
  Die erste Ausstellung seiner Gemälde und Zeichnungen findet aber erst 2001 im Filmmuseum Potsdam statt. Danach folgen weitere Ausstellungen in Deutschland, aber auch in Rom und Los Angeles.
  Die originäre Kunst des Armin Mueller-Stahl wird von Kritikern, Kunstkennern und Käufern hochgeschätzt. Ein bedeutender Teil seiner Motive stellt Portraits von bekannten Persönlichkeiten oder Charaktere aus seinen Filmen dar. Seine Grafiken stehen meist eng mit seiner Arbeit am Filmset oder der aktuellen Auseinandersetzung mit literarischen Vorlagen in Verbindung. Ideen für neue Bildsujets bezieht der Künstler vor allem aus der Musik, der Malerei und der Schauspielerei oder aus eigenen Erinnerungen und Fantasien.

Schirmherr: Bürgermeister Dr. B. Fadavian
 Vernissage: Sonntag, 07. Nov. 11:00 Uhr
Öffnungszeiten: Sonntags und Samstag (13.11.): 10:00 bis 18:00 Uhr, Werktags: 17:30 bis 20:00 Uhr

  
 
 













"Und er flog hoch auf der Stadt",
OFR 2019

Diese Graphik, die A. Mueller-Stahl für die Projektgruppe gewidmet hat, wird am Ende der Vernissage versteigert.














 Unsere Ausstellung findet auch im Rahmen der vom Kulturamt der Stadt Herzogenrath veranstalteten „KUNSTROUTE“ statt.
 
  Von Samstag, 13. bis Sonntag, 14. Nov., präsentiert Alfred Mevissen, Bildhauer aus Alsdorf und Gründer des ART MOVES EUROPE Vereins zusammen mit einigen beteiligten Künstlern die europaweit vielbeachtete Installa-tion „GRENZSTEINE“ im Burghof von Burg Rode.
 
  Er sagt darüber: „'Grenzsteine unserer Gesellschaft - Visionen für Europa' ist eine Kunstinstallation, bei der 20 von unterschiedlichen Künstlern gestaltete Skulpturen in einer Art Grenzline aufgestellt werden. Jede Skulptur verkörpert einen Wert, der unser Zusammenleben in Europa ausmacht. Die Betrachter werden durch ein Hineisschild dazu eingeladen, ihre Gedanken im Zusammenhang mit einem Verlassen oder Verrücken dieser Wertegemeinschaft mitzuteilen. Ein weiteres Hinweisschild lädt zum Dialog darüber ein, welche Verantwortung jedem einzelnen Bürger Europas obliegt, der im Kreis dieser Wertegemeinschaft leben und diese mitgestalten möchte.“
 
 
 Öffnungszeiten: Samstag / Sonntag, (13./14.11.): 11:00 – 18:00 Uhr.
 
Samstag um 11:00 Eröffnung durch Bürgermeister Dr. B. Fadavian und Einführung in die Kunstinstallation im Burghof duch Alfred Mevissen
  
Zurück zum Seiteninhalt